Startlinienlänge mit Laser kontrollieren

In diesem Forum werden Fragen rund um das Regelwerk des Segelns beantwortet. Betreut wird das Forum von Ulrich Finckh, Internationaler Schiedsrichter, Mitglied im Racing Rules Committee der ISAF und Betreiber der Seite http://www.finckh.org.

Startlinienlänge mit Laser kontrollieren

Beitragvon Th. Strasser » So 17. Mär 2019, 12:59

Hallo allerseits.

In letzter Zeit wird zur Kontrolle der Startlinienlänge der Einsatz eines Laser-Messgerätes propagiert.
Hat jemand damit Erfahrung?
Gibt es Kaufempfehlungen?

Danke
Th. Strasser
Th. Strasser
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 19. Jul 2018, 00:09

Re: Startlinienlänge mit Laser kontrollieren

Beitragvon Helmut » Mi 20. Mär 2019, 09:20

Tip: Das Gerät sollte am besten das Boot haben, das das Pin-End macht. Dann kann die Linie gleich auf die gewünschte Länge ausgelegt werden. Außerdem ist das (große) Startschiff ein besserer Zielpunkt.
Wir verwenden das "ACULON" von Nikon. Der angegebene Messbereich von 5 bis 500 Meter reicht dicke.
Wir sind bei dieser Anwendung mit dem Gerät zufrieden. Ob es umgekehrt (Peilung auf eine kleine Boje) auch ginge, weiss ich nicht.

Beste Grüße
Helmut
Helmut
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 2. Jan 2012, 12:47

Re: Startlinienlänge mit Laser kontrollieren

Beitragvon Th. Strasser » Mo 25. Mär 2019, 13:40

Hallo Helmut,

danke für Deinen Beitrag.
Ich werde das Gerät testen.

Beste Grüße
Thomas
Th. Strasser
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 19. Jul 2018, 00:09

Re: Startlinienlänge mit Laser kontrollieren

Beitragvon Imchen » Di 26. Mär 2019, 13:15

ein freundliches hallo in die runde ...

hat jemand es mal mit GPS geräten probiert?

fg
Imchen
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 25. Sep 2018, 16:54

Re: Startlinienlänge mit Laser kontrollieren

Beitragvon uli_finckh » Di 26. Mär 2019, 13:24

Die Kontrolle der Startlinie mit GPS vom Pinendbbot aus zu kontrollieren ist der übliche Standard.
Ich mache das immer und mir genügt die Genauigkeit.
GPS hat heute sogar jeder auf seinem Smartphone.
Die Entfernungsmessern mittels Laser (Rangefinder) kann man nach dem legen des Pinends vom Startschiff aus machen kann, falls man seinen Pinendfahrer kontrollieren will. (Ich habe in mein Pinend Vertrauen)
uli_finckh
 
Beiträge: 404
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 18:32

Re: Startlinienlänge mit Laser kontrollieren

Beitragvon Helmut » Fr 29. Mär 2019, 21:54

Es wurde explizit nach einem Laser-Entfernungsmesser gefragt. Und nur darauf hatte ich geantwortet.
Zweifellos ist ein GPS-Gerät auf dem Pinnendboot die bessere Alternative. (Beim Losfahren am Startschiff die MOB-Taste drücken und dann kann am Gerät permanent die aktuelle Distanz zum Startschiff abgelesen werden). Einfach ist es dann aber nur, wenn als Pinend eine Boje verwendet wird. Soll ein Boot verwendet werden, so muss dieses nach Erreichen der gewünschten Pin-End-Position, je nach Wassertiefe noch ein Stück nach Luv fahren um dort den Anker zu setzen. Dazu sind wären eigentlich zwei GPS-Geräte erforderlich.
Smartphones sind ungeeignet, denn die sind meistens nässeempfindlich, bei Sonne sehr schlecht abzulesen und dem rauhen Betrieb nicht gewachsten. Besser geeignet sind spezielle GPS-Geräte (z.B. Garmin GPS72).
Egal was nun verwendet wird: Beim Einsatz von GPS muss man sich vorher in Ruhe mit der Bedienung des Gerätes befassen, während ein Laser-Entfernungsmesser ziemlich selbsterklärend ist.
Helmut
Helmut
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 2. Jan 2012, 12:47


Zurück zu Fragen zur Durchführung und Veranstaltung von Regatten

cron