Unterschied DNC und DNS

In diesem Forum werden Fragen rund um das Regelwerk des Segelns beantwortet. Betreut wird das Forum von Ulrich Finckh, Internationaler Schiedsrichter, Mitglied im Racing Rules Committee der ISAF und Betreiber der Seite http://www.finckh.org.

Unterschied DNC und DNS

Beitragvon Piri-Piri » Mi 4. Okt 2017, 19:00

In vielen Wertungslisten normaler Regatten findet sich ein DNC.

Ursache, die Wettfahrtleitung denkt, wenn ein Boot an Land geblieben ist, ist es nicht ins Startgebiet gekommen, somit kein DNS sondern DNC.

Spätestens wenn man mal eine Serie nach A9 wertet, wird klar, in "normalen Ergebnislisten" ohne A9, darf niemals ein DNC erscheinen.

Ein Boot was korrekt für eine Regatta gemeldet, bezahlt usw, hat, ist von der ersten bis zur letzten Wettfahrt in der Liste zu belassen, jeweils als DNS (wenn man es weiss, sonst DNF)! ...selbst wenn es gar nicht auf dem Wasser war.

Ein DNC darf nur in Wertungen nach A9 erscheinen, richtig ?
Piri-Piri
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 27. Mai 2017, 12:25

Re: Unterschied DNC und DNS

Beitragvon uli_finckh » Mi 4. Okt 2017, 20:25

Hallo Piri-Piri,
DNC ist für diejenigen, die nicht ins Startgebiet gekommen sind (Did not come in the starting area). Sie haben sich auf dem Wasser nicht am Boot der Wettfahrtleitung gemeldet.
DNS ist für diejenigen, die ins Startgebiet gekommen sind, also sich am Boot der Wettfahrtleitung angemeldet haben, dann aber nicht nach ihrem Startsignal die Startlinie übersegelt haben (und nicht OCS, UFD oder BFD sind).
WR A9 gilt nur für Serien, die länger als eine Regatta sind, das sind Serien, wo zu den einzelnen Wettfahrten unterschiedlich viele Meldungen sind, also unterschiedlich viele Boote anreisen, wie z.B. eine Seemeisterschaft bei der Regatten von verschiedenen Vereinen zusammen gewertet werden.
Der Rückschluss von WR A9 auf die Verwendung von DNC und DNS, wie von Piri-Piri vorgetragen ist nicht korrekt.
Wer bei einer Regatta an Land bleibt ist DNC zu werten.
uli_finckh
 
Beiträge: 371
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 18:32

Re: Unterschied DNC und DNS

Beitragvon Piri-Piri » Do 5. Okt 2017, 09:39

Der letzte Satz entspricht der Logik..., aber welcher Regel ?

...sonst ist Willi ja nicht immer einer Meinung.... diesmal widerspreche ich....

DNC ist ausschliesslich in A9 definiert !

Zur besseren Darstellung hier ein Beispiel im Anhang !

Es geht um die Wertung von Boot 9742 in der 9. und 10. Wettfahrt. Das Boot ist an dem Tag nicht auf dem Wasser gewesen und muss DNS gewertet werden !

Dafür bekommt es 9 Punkte. Diese Punkte müssen lt. A2.1 gleich sein dem Auszug aus einer Wettfahrtserie. Wenn in der Regatta 2 das Boot 9742 jedoch mit DNC gewertet worden wäre, würde es auch falsch in der Serie gewertet !

Daher ist das DNS in der Einzelregatta 2 analog anzuwenden.

Wenn die Wertungsdatei einer Regattaserie nach A9 bei folgenden Regatten fortgeführt wird, muss der Auszug der einzelnen Wettfahrten, dem Ergebnis einer separaten Berechnung entsprechen.

DNC sollte vielleicht mal anders definiert werden... nicht bei der Regatta gestartet,
Dateianhänge
Regattaserie A9 -korrekt.pdf
Regattaseire A9 - korrekt
(84.79 KiB) 9-mal heruntergeladen
Regattaserie A9 -korrekt - Auszug 6-10 Wettfahrt.pdf
Regattaserie A) - korrekt - Auszug 6-10 Wettfahrt
(82.87 KiB) 7-mal heruntergeladen
Regattaserie A9 - falsch !!! mit DNC.pdf
Regattaserie A9 - falsch !!!
(85.09 KiB) 7-mal heruntergeladen
Regattaserie A9 - falsch !!! - Auszug 6-10 Wettfahrt.pdf
Regattaserie A9 . falsch - Auszug 6-10 Wettfahrt
(82.42 KiB) 4-mal heruntergeladen
Regatta 2-korrekt.pdf
Regatta 2
(78.45 KiB) 7-mal heruntergeladen
Regatta 1-korrekt.pdf
Regatta 1 korrekt
(80.36 KiB) 5-mal heruntergeladen
Piri-Piri
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 27. Mai 2017, 12:25

Re: Unterschied DNC und DNS

Beitragvon uli_finckh » Do 5. Okt 2017, 10:19

Hallo Piri-Piri,
ich verstehe deine Intention, trotzdem kann man nicht einfach einen Text ignorieren, der eindeutig und klar geschrieben ist.
Startgebiet ist definitiv auf dem Wasser und ein Boot, das nicht aufs Wasser gegangen ist, ist deshalb nicht im Startgebiet erschienen.
Wenn ihr mehrere Regatten in eine Gemeinschaftswertung einer Serie einfließen lassen wollt, wie es die Intention von WR A9 ist, dann müsst ihr in der Ausschreibung die Wertung bei DNC entsprechend definieren und zwar für die Boote, die zwar an einigen aber nicht allen Wettfahrten der Teilregatta teilgenommen haben unterschiedlich von den Booten, die an keiner Wettfahrt der Teilregatta teilgenommen haben.
Die Wettfahrtregeln verbieten nicht, durch die Ausschreibung Regeln von WR -Anhang A zu ändern, z.B. in der Form:
Boote, die an mindestens einer Wettfahrt einer Teilregatta teilgenommen haben, werden für die Wettfahrten der Teilregatta, an der sie nicht ins Startgebiet gekommen sind mit DNS gewertet, dies ändert WR A11.
uli_finckh
 
Beiträge: 371
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 18:32

Re: Unterschied DNC und DNS

Beitragvon Piri-Piri » Do 5. Okt 2017, 11:23

Heisst...

Das Boot bekommt für die "korrekte" Wertung DNC in der 9. und 10. Wettfahrt der Regatta 2 , 9 Punkte. (Kein Unterschied zu DNS)

Wenn nun diese Wettfahrten in eine Wettfahrtserie einfließen bekommt das Boot für die gleichen Wettfahrten , 25 Punkte.

Somit widerspricht sich A2.1 und A9 !

Wie erklär ich das Kindern ?

Jeder Wettfahrtleiter, der es versäumt zu protokollieren, wie viele Boote ins "Startgebiet" gekommen sind, macht also eine Wertung schon unmöglich. Wonach soll man denn sonst die Punkte für DNF usw, berechnen....und welche Programm kann das ? Alle mir bekannten jedenfalls nicht !

Für mich ist das Unfug, Startgebiet hat in diesem Wertungsfall nichts mit dem Wasser zu tun - Startgebiet = Regatta.

...aber ich schreib das hier ja nicht umsonst..., möchte ja dazu lernen ! Wenn es also Literatur zur Definition "Startgebiet" irgendwo gibt... für einen Hinweis wäre ich dankbar.
Piri-Piri
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 27. Mai 2017, 12:25

Re: Unterschied DNC und DNS

Beitragvon thorsten » Do 5. Okt 2017, 11:40

Starting Area ist nirgends definiert, ist ja auch nicht kursiv geschrieben.
Damit wären wir wieder bei der beliebten Definition anhand des allgemeinen Sprachgebrauchs bzw Wörterbuch.

Für mich ist die Starting Area das Gebiet rund um die Startlinie, soweit halt der Wettfahrtleiter von seinem Hochsitz im Zweifel sehen und identifizieren kann.

Es mag durchaus sein, dass die Intention von A9 vorrangig auf die Boote abzielt, die zu einzelnen Regatten der Serie gar nicht erst anreisen, aber so, wie die Regeln sind, ist es bei Wettfahrtserien über mehrere Regatten in der Tat "billiger", brav zum Startschiff zu fahren und sich ein DNS an Stelle des DNC zu sichern..
thorsten
 
Beiträge: 108
Registriert: Do 5. Jan 2012, 02:45
Wohnort: maintal

Re: Unterschied DNC und DNS

Beitragvon Piri-Piri » Do 5. Okt 2017, 19:26

Da das Wort "Startgebiet" nur in A9 vorkommt, ist DNC für mich auch nur dort anwendbar.
DNC Wertungen bei normalen Regatten entbehren jedweder Grundlage und sind weder beschrieben, noch mit Wertungspunkten normiert.

Mein Vorschlag für eine praktikable Lösung: ins Startgebiet = zur Teilregatta
Piri-Piri
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 27. Mai 2017, 12:25

Re: Unterschied DNC und DNS

Beitragvon thorsten » Do 5. Okt 2017, 20:52

A4.2? A11?

A4.2 hat geschrieben: A boat that did not start, did not finish, retired or was disqualified shall be scored points for the finishing place one more than the number of boats entered in the series. [..]


A11 SCORING ABBREVIATIONS hat geschrieben:These scoring abbreviations shall be used for recording the circumstances described:
DNC Did not start; did not come to the starting area
DNS Did not start (other than DNC and OCS)
[..]


Die Ausnahme in A9 für Serien länger als eine Regatta ist das DNS mit einem Punkt mehr als Boote in der Starting area.
Die normale Ein-Serien-Regatta ist immer DNS=DNC=DSQ=DNF=Entries+1
thorsten
 
Beiträge: 108
Registriert: Do 5. Jan 2012, 02:45
Wohnort: maintal

Re: Unterschied DNC und DNS

Beitragvon uli_finckh » Do 5. Okt 2017, 21:54

Hallo Piri-Piri
Man kann den Begriff "Im Startgebiet erschienen" nicht willkürlich ändern, indem man das Startgebiet ohne irgend eine Erläuterung auf den Liegeplatzbereich oder das ganze Landgelände ausdehnt. Denn dann würden alle Boote im Hafen, die zu irgendeiner der Teilregatten gemeldet haben immer im Startgebiet erschienen sein, selbst wenn kein einziges Mannschaftsmitglied überhaupt vor Ort war.
Man kann allerdings folgende Segelanweisung schreiben: Boote die sich am Tag der Wettfahrt beim ..... (Ort angeben) bis .... (Zeit angeben) angemeldet haben, werden "als im Startgebiet erschienen" angesehen.
Normalerweise ist der Ort das Boot der Wettfahrtleitung, kann aber auch das Wetfahrtbüro oder beides sein. Normalerweise ist die Zeit der vorgesehene Ankündigungszeitpunkt, kann aber auch anders festgelegt werden.
Jetzt habe ich es Piri-Piri erklärt, ob es für seine Kinder reicht, ist ungewiss. ;)
uli_finckh
 
Beiträge: 371
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 18:32

Re: Unterschied DNC und DNS

Beitragvon Piri-Piri » Fr 6. Okt 2017, 01:39

Ok, haltet an eurem Dogma fest.
Ich hoffe, ihr müsst mit eurem System niemals eine Regatta nach A9 auswerten.

In der Änderung und Ergänzung von A11 hier einen Lösungsansatz zu suchen finde ich schlicht .... Das sind für mich Abkürzungen und keine Regeln.

Unbegründete Aussagen, wie : "Die normale Ein-Serien-Regatta ist immer DNS=DNC=DSQ=DNF=Entries+1", werden hingegen nicht mal hinterfragt.

A4.2 sagt eindeutig: DNS=DNF=RET=DSQ=Entries+1 !!!Kein Wort zu DNC.

Daraus nun meine Empfehlung für die Ausschreibungen all eurer "normalen" Regatten, definiert und beschreibt bitte ausführlich DNC mit dem Hinweis: Ergänzung A4.2 sowie Änderung A11 !

Da das Startgebiet Auslegungssache ist, bestimme ich hiermit genauso willkürlich, da auch nicht geregelt, DNC bei normalen Regatten = Entries+5....
Piri-Piri
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 27. Mai 2017, 12:25

Nächste

Zurück zu Fragen zur Durchführung und Veranstaltung von Regatten

cron