Änderung der Ausschreibung

In diesem Forum werden Fragen rund um das Regelwerk des Segelns beantwortet. Betreut wird das Forum von Ulrich Finckh, Internationaler Schiedsrichter, Mitglied im Racing Rules Committee der ISAF und Betreiber der Seite http://www.finckh.org.

Änderung der Ausschreibung

Beitragvon gast » So 2. Apr 2017, 15:47

Hi,

wir planen für unsere Ranglistenregatta 4 Wettfahrten und haben dies auch so in die Ausschreibung geschrieben. Das wird wohl auch wahrscheinlich keine Probleme verursachen, aber was ist wenn doch mal alles absolut ideal abläuft und man Sonntag doch noch locker zeit für eine 5. Wettfahrt hat.

In der WR steht das man die Ausschreibung ändern darf wenn man dies ausreichen bekannt gibt. Wenn dies beispielsweise am Samstag Abend per Aushang stattfindet wäre dies ausreichend oder muss man mit Anträgen auf Wiedergutmachung rechnen?

Persönlich finde ich die Variante einfach 5 Wettfahrten auszuschreiben, obwohl man ja mit 4 rechnet auch nicht wirklich elegant.

Muss die Angabe überhaut in die Ausschreibung und reicht nicht auch einfach nur die erste und letzte Startmöglichkeit?

Danke schonmal.
gast
 

Re: Änderung der Ausschreibung

Beitragvon Thomas » Mo 3. Apr 2017, 15:07

Hallo Gast,

Du spielst mit dem Gedanken, am Samstag abend die Ausschreibung dahingehend zu ändern, dass am Sonntag eine Wettfahrt mehr gesegelt werden kann.

Ich kann es nicht mit einem Zitat belegen, aber mein Gefühl sagt mir, dass eine Änderung nicht mehr vorgenommen werden sollte, wenn bereits Wettfahrten gesegelt wurden.
Ich würde noch weiter gehen: keine Änderung mehr nach dem Meldeschluss...

Die Ausschreibung soll ja die Grundlage für die Entscheidung eines Seglers sein, teilzunehmen oder nicht; es könnte also sein, dass jemand meint, unter falschen Voraussetzungen gemeldet zu haben.

Mein allgemeiner Rat: schreibe 5 Wettfahrten aus, wenn Zeit und/oder Wind nicht ausreicht, gibt es eben weniger.

Im konkreten Fall scheint die Ausschreibung ja schon veröffentlicht zu sein, also solltest Du sie - wenn der Meldeschluss noch in der Zukunft liegt - vor diesem ändern.

Ein weiterer Rat, auch aus dem Bauch: sollte jemand danach die Meldung zurückziehen wollen, solltest Du das genehmigen und das Geld zurückzahlen.

Gruß
Thomas
Thomas
 

Re: Änderung der Ausschreibung

Beitragvon 306 » Mo 3. Apr 2017, 16:16

gast hat geschrieben:Muss die Angabe überhaut in die Ausschreibung und reicht nicht auch einfach nur die erste und letzte Startmöglichkeit?


Zur Ankündigung der Anzahl der Wettfahrten sagt A1 : „The number of races … shall be stated in the notice of race or sailing instructions.”
306
 
Beiträge: 75
Registriert: Di 18. Mär 2014, 17:48

Re: Änderung der Ausschreibung

Beitragvon uli_finckh » Mo 3. Apr 2017, 17:51

In WO 6.1 wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Ausschreibung alle relevanten Informationen enthalten muss, die vor der Anreise zur Regatta notwendig sind. Dort ist insbesondere auch die Zahl der Wettfahrten genannt.
Auch J1.1(1) verlangt Orte und Zeiten der Wettfahrten.
Auch J1.2(14) legt im zweiten Satz fest, dass in der Ausschreibung die Anzahl der vorgesehenen Wettfahrten und die Anzahl der abgeschlossenen Wettfahrten, die die Serie gültig machen, festzuschreiben ist.
Eine Erhöhung der Anzahl der Wettfahrten nach Anreise oder gar nachdem bereits Wettfahrten gesegelt wurden, sollte man tunlichst unterlassen.
Man stelle sich den Fall vor: 4 Wettfahrten vorgesehen (ein Streicher). Am Samstag werden 3 Wettfahrten gesegelt und Boot A hat die Plätze 1, 2, 1. Erhöht man nun die Zahl der Wettfahrten auf 5, weil auch Sonntag schöner Wind ist, nimmt man Boot A eventuell den bereits vorhandenen Sieg weg.
uli_finckh
 
Beiträge: 375
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 18:32


Zurück zu Fragen zur Durchführung und Veranstaltung von Regatten

cron