Bergen von Flagge L

In diesem Forum werden Fragen rund um das Regelwerk des Segelns beantwortet. Betreut wird das Forum von Ulrich Finckh, Internationaler Schiedsrichter, Mitglied im Racing Rules Committee der ISAF und Betreiber der Seite http://www.finckh.org.

Bergen von Flagge L

Beitragvon Helmut » Di 24. Feb 2015, 20:42

Hallo.
In der Regel Wettfahrtsignale ist ja die Bedeutung von L beschrieben und auch ausgesagt, dass das Setzen mit einem Schallsignal erfolgen muss. Nichts ist jedoch ausgesagt über das Niederholen der Flagge.
Es ist ja offenkundig, dass die Flagge weggenommen werden kann, wenn sie ihren Zweck erfüllt hat und das ist sicherlich spätestens beim Start der Fall.(Ab da wäre die Flagge ja geradezu falsch!)
Aus meiner persönlichen Erfahrung weiss ich, dass viele WL die Flagge genau eine Minute vor dem Ankündigungssignal wegnehmen und sie dadurch quasi zum Zeitsignal machen. Die Segler haben sich daran gewöhnt und erwarten es so. (Wir haben es einmal nicht so gemacht und schon gabs Ärger). In Folge haben wir die Flucht nach vorne angetreten und unter "9. Start" in unserer SA aufgenommen:
Um die Boote darauf aufmerksam zu machen, dass eine Wettfahrt bald beginnt, wird die Flagge L eine Minute vor dem Ankündigungssignal mit einem Schallsignal niedergeholt.
Das ist dann die gleiche Handhabung wie beim Niederholen von AP, 1.Hi. o. N.
Den Seglern gibt diese Festlegung Sicherheit und für die WL ist es einfacher, weil, egal was vorher wehte, immer der gleiche Countdown abläuft.
Nach 25.2 dürfte es auch i.O. sein, dass wir diesen Satz nicht mit dem Zusatz "Dies ändert...." versehen haben.
Wie wird das anderswo gehandhabt? Was sagen die Experten, die viel rum kommen (Willii, Uli)?

Helmut
Helmut
 
Beiträge: 120
Registriert: Mo 2. Jan 2012, 12:47

Re: Bergen von Flagge L

Beitragvon thorsten » Mi 25. Feb 2015, 13:12

Hallöchen,

nach meiner Erfahrung wird L in der Regel tatsächlich hauptsächlich in folgenden Fällen benutzt:

1) das Startschiff wird verlegt, zB nach Pause wegen Windmangels oä,
2) manchmal, meist wenn Ziellinie nicht gleich Startlinie ist, wird L auf dem Startschiff gesetzt, um anzuzeigen, dass eine weitere Wettfahrt gestartet werden soll,
3) einige events nutzen L um nach black flag/general recall anzuzeigen, dass die BFD-Liste ausgehängt ist.

Nach meiner Erfahrung nutzen aber die allermeisten events mindestens zusätzlich orange vor dem Ankündigungssignal.

Persönlich finde ich orange und AP/1.HS/N zwar sinnvoll und auch völlig ausreichend, eure Ergänzung der SA ist aber technisch ok.

Gruss

Thorsten
thorsten
 
Beiträge: 113
Registriert: Do 5. Jan 2012, 02:45
Wohnort: maintal

Re: Bergen von Flagge L

Beitragvon Willii Gohl » Mi 25. Feb 2015, 15:47

Ich denke, thorsten hat das ganz richtig beschrieben. Manche Klassen (Melges 20, 32, J 24) nutzen L auch bei großen Veranstltungen, indem es so lange auf dem Startschiff gesetzt bleibt, bis sich alle Boote durch passieren des Startschiffes angemeldet haben. Als Zeitsignal hingegen wird es nicht benutzt.
Wenn L nicht mehr gebraucht wird, wird es einfach gestrichen.
Willii Gohl
Willii Gohl
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 26. Okt 2013, 14:37

Re: Bergen von Flagge L

Beitragvon 306 » Mi 25. Feb 2015, 20:14

Willii Gohl hat geschrieben: Als Zeitsignal hingegen wird es nicht benutzt.

Das ist nicht ganz richtig. Recht oft legen Segelanweisungen fest, daß eine Minute nach dem Streichen von Lima ein Ankündigungssignal gegeben wird - analog zu AP, 1. Hilfsstander und November.

Ganz abgesehen davon ist das, wie es im Anfangsbeitrag von Helmut anklingt, auf manchen Revieren schlicht üblich, ohne in den Segelanweisungen zu stehen. Nicht jede Übung ist eine gute Übung.
306
 
Beiträge: 75
Registriert: Di 18. Mär 2014, 17:48

Re: Bergen von Flagge L

Beitragvon Willii Gohl » Do 26. Feb 2015, 10:36

Hallo 306,
was Sie hinsichtlich Flagge L als "Zeitsignal" schreiben, mag sicher zutreffen. Ich hatte Helmuts Eingangsfrage allerdings so verstanden, dass er wissen wollte, wie es international üblich ist. Dies entnahm ich seinem Hinweis auf das "viel rum kommen". Genau darauf bezog sich meine Antwort. Bei bedeutenden internationalen Veranstaltungen wir es eben nicht als Zeitsignal benutzt.
Viele Grüße,
Willii Gohl
Willii Gohl
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 26. Okt 2013, 14:37

Re: Bergen von Flagge L

Beitragvon 306 » Do 26. Feb 2015, 10:51

Hallo Willii Göhl,

da sind wir uns einig. International habe ich das auch noch nicht gesehen, nur, daß manche Wettfahrtleiter in die Segelanweisung schreiben, daß Romeo beim Zieldurchgang gezeigt wird, wenn noch eine weitere Wettfahrt gesegelt werden soll. Da steht dann gleich dabei, daß das Signal sechs Minuten vor dem Start mit einem Schallsignal eingeholt wird. Das geht natürlich nur bei Klassen, die (Oscar und) Romeo nicht in anderem Kontext benötigen, z.B. dem von 42.

Beste Grüße, 306
306
 
Beiträge: 75
Registriert: Di 18. Mär 2014, 17:48

Re: Bergen von Flagge L

Beitragvon thorsten » Do 26. Feb 2015, 12:21

Irgendwelche Flaggen auf dem Zielschiff, um anzuzeigen, dass noch eine Wettfahrt stattfinden wird, kommen zwar schonmal vor, kann dann aber alles mögliche sein (2, D, E, wasauchimmer - R mag als eine der unglücklicheren Varianten auch dabei sein).

Vielleicht können wir zusammenfassend sagen, dass L international eher in seiner in den Race Signals vorgesehenen Funktion genutzt wird und eher selten als Zeitsignal bzw analog zu AP und co.
thorsten
 
Beiträge: 113
Registriert: Do 5. Jan 2012, 02:45
Wohnort: maintal

Re: Bergen von Flagge L

Beitragvon uli_finckh » Fr 27. Feb 2015, 18:19

Die Boote der Wettfahrtleitung sind im Regelfall alle durch eine Flagge gekennzeichnet (meist Buchstaben RC auf einfarbigem Hintergrund). Durch die Flagge "L" wird das Boot gekennzeichnet, dem man zu folgen hat, also im Regelfall das Startschiff. Es ist übliche Praxis, dass vor dem Startprocedere, also vor dem Ankündigungssignal alle Flaggen, die für die Wettfahrt nicht mehr von Bedeutung sind, weggenommen werden, dabei ist bei "AP" und "N" eine Zeitvorgabe von "einer Minute vor dem Ankündigungssignal" und ein akustisches Signal, bei anderen Flaggen wie "L" fehlt dies, sofern es nicht durch die Segelanweisungen festgelegt ist. Es hat sich aber eingebürgert diese Flaggen in gleicher Weise eine Minute vor dem Ankündigungssignal wegzunehmen bzw. zu streichen.
uli_finckh
 
Beiträge: 379
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 18:32

Re: Bergen von Flagge L

Beitragvon Woldrich » Mo 7. Sep 2015, 12:54

In früheren Zeiten gab es in jedem Land einen anderen Regattaablauf. Gottseidank hat sich dies geändert. Bis jetzt benutzte ich nur die Flagge L im Regattaablauf wie folgt: am Startschiff-in Rufweite kommen; am Zielschiff-die nächste Wettfahrt folgt im Anschluss; wenn L nicht gesetzt ist- heute keine Wettfahrt mehr. Für den Teilnehmer ist das Bergen von L ein Hinweis die Stoppuhr nach einer Minute zu drücken. Wie soll man nun die orange Flagge einführen. Setzen der L Flagge beim Anfahren ins Startgebiet. Bei den folgenden Starts nur die Flagge Orange. Hier gibt es sicherlich Proteste von Seglern, die ihre Stoppuhr nicht mehr rechtzeitig beim 5 Minuten Ankündigungssignal betätigen können. Sie müssten sich auf 4 Minuten umstellen. Wie wird die orange und die L Flagge bei internationalen Regatten eingesetzt?
Hans
Woldrich
 
Beiträge: 4
Registriert: So 6. Sep 2015, 20:13

Re: Bergen von Flagge L

Beitragvon uli_finckh » Mo 7. Sep 2015, 13:20

Hallo Hans,
richtig ist, dass man beim Rausfahren des Startschiffes Flagge "L" setzt, damit weiß der Segler, welchem Schiff er folgen soll.
Ist man nun in Position, um zu starten, wird 5 Minuten vor dem Ankündigung die Startlinienpeilflagge "orange" gesetzt. Das bedeutet, dass frühestens in fünf Minuten das Ankündigungssignal erfolgt. Hat man an Land bereits einen festen Startzeitpunkt festgelegt, so ist dieses Signal 10 Minuten vor dem festgelegten Startsignal. Nun kann man "L" runter nehmen (die Norddeutschen sagen "streichen"), man kann das Herunternehmen von "L" aber auch genau eine Minute vor dem Ankündigungssignal, also 6 Minuten vor dem Start, vornehmen. Wenn dazu ein Ton kommt, schadet dies nicht, ist aber im Regelbuch nicht vorgesehen. Nun läuft der Start normal ab. Hat man die Zeit nicht vorher festgelegt, oder will man später starten, dann wird der Antwortwimpel mit zwei Schallsignalen gesetzt. Dieser Antwortwimpel wird unabhängig von der orangen Startlinienpeilflagge(die spätestens 5 Minuten vor dem Ankündigungssignal gesetzt wird) genau eine Minute vor dem Ankündigungssignal mit einem Schallsignal niedergeholt, wie es die WR fordert. Nach der Wettfahrt ist automatisch eigentlich immer eine weitere Wettfahrt. Das Zeigen von "L" hat sich eingebürgert, ist aber nicht nötig. Wenn keine Wettfahrt mehr ist, ist das Signal nämlich Antwortwimpel über H oder A. Wenn die orange Flagge bei Zieldurchgang noch steht oder während des Zieldurchgangs gesetzt wird, geht es gleich mit dem Ankündigungssignal weiter. Es muss klar sein, dass die orange Startlinienpeilflagge keine Rückkehr zum 10-Minuten-Startprocedere ist.
uli_finckh
 
Beiträge: 379
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 18:32

Nächste

Zurück zu Fragen zur Durchführung und Veranstaltung von Regatten