Steuermannswechsel

In diesem Forum werden Fragen rund um das Regelwerk des Segelns beantwortet. Betreut wird das Forum von Ulrich Finckh, Internationaler Schiedsrichter, Mitglied im Racing Rules Committee der ISAF und Betreiber der Seite http://www.finckh.org.

Steuermannswechsel

Beitragvon tbrunner » Mo 6. Aug 2012, 17:18

Hallo zusammen,

zum Thema "Steuermannswechsel" habe ich eine Frage.

In den Ordnungsvroschriften des DSV habe ich nur gefunden, dass dies bei Deutschen Meisterschaften oder Seeregatten ausgeschlossen ist.
In der Mustersegelanweisung steht "Das Ersetzen von Teilnehmern ist in Übereinstimmung mit den Ordnungsvorschriften des DSV nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung durch die WL erlaubt."
Gilt das Verbot dann auch für Ranglisten- und Nichtranglistenregatten?
Und wenn nein, wie werte ich so ein Boot, vor allem, wenn nicht nur der Steuermann, sondern auch weitere Besatzungsmitglieder getauscht werden?

Grüße,
Thomas
tbrunner
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 26. Dez 2011, 16:13

Re: Steuermannswechsel

Beitragvon uli_finckh » Mo 6. Aug 2012, 17:41

Hallo Thomas,
bei deutschen Meisterschaften ist der Steuermannswechseln logischerweise ausgeschlossen, da die Qualifikation davon abhängig ist. Ein Mannschaftswechsel ist aber prinzipiell möglich. Allerdings nur, wenn es für diesen Mannschaftswechsel Gründe gibt, wie Krankheit, etc. Mannschaftswechsel, die bei leichtem Wind einen leichte Person und bei viel Wind eine schwere Person vorsehen, sollte man nicht zulassen.
Wie sieht es mit dem Steuermannswechsel (im Falle, dass der Steuermann von Bord geht und durch einen anderen ersetzt wird) bei anderen Regatten aus.
Bei Ranglistenregatten ist Steuermannswechsel theoretisch auch zugelassen, falls der Steuermann z.B. erkrankt. Allerdings kann dann keiner der beiden Steuerleute für sich aus dieser Ranglistenregatta Punkte im Sinne der Ranglistenordnung in Anspruch nehmen (Da die Ranglistenpunte nach 3.5 RO nur dem Steuermann/frau zustehen) da keiner der beiden Steuerleute die Ranglistenregatta ganz gesegelt hat.
Das Boot kann aber trotzdem den Preis für den gesegelten Platz in der Regatta in Anspruch nehmen.
Die Wettfahrtregeln sprechen ja prinzipiell von "Boot" und nicht von "Steuermann" oder "Mannschaft"
uli_finckh
 
Beiträge: 383
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 18:32


Zurück zu Fragen zur Durchführung und Veranstaltung von Regatten

cron