Ausschreibung / Segelanweisung

In diesem Forum werden Fragen rund um das Regelwerk des Segelns beantwortet. Betreut wird das Forum von Ulrich Finckh, Internationaler Schiedsrichter, Mitglied im Racing Rules Committee der ISAF und Betreiber der Seite http://www.finckh.org.

Ausschreibung / Segelanweisung

Beitragvon gast » So 7. Feb 2010, 20:42

"Hallo. Ich soll eine Ausschreibung beurteilen. Dabei stosse ich auf folgende Formulierung unter \""Regeln\"": \""Bei Widersprüchen zwischen Ausschreibung und Segelanweisungen gelten die Segelanweisungen.\"" Meine Fragen: Kann dies so geschrieben werden? Ist dies regelkonform? Wenn diese Formulierung regelkonform ist, durch welche Regel wird dies beschrieben? Ich bitte um eine klärende Information. Viele Grüsse hver"
gast
 

Ausschreibung / Segelanweisung

Beitragvon uli » So 7. Feb 2010, 21:06

"Diese Formulierung findet man immer wieder, sie ist aber fehlerhaft und zum Teil nicht wirksam. In Regel 63.7 steht: \""Steht eine Regel der Ausschreibung im Widerspruch zu einer Regel der Segelanweisungen und muss dieser Konflikt gelöst werden, bevor das Scheidsgericht einen Protest oder Antrag auf Wiedergutmachung entscheiden kann, muss das Schiedsgericht diejenige Regel anwenden, die seiner Meinung nach für alle betroffenen Boote zum fairsten Ergebnis führt.\"" Der erste Fehler ist, dass in der Formulierung nicht ausdrücklich festgestellt wird, dass es eine Änderung von Regel 63.7 ist. Der zweite wohl gravierendere Fehler ist, dass man durch Segelanweisung nicht Dinge ändern kann, die zur Entscheidung beitragen, ob man zu einer Regatta melder oder nicht. Wenn beispielsweise die Ausschreibung als letzte Startmöglichkeit Sonntag 15:00 Uhr festlegen und die Segelanweisung Montag 12:00 Uhr, so kann es nicht sein, dass dann die Segelanweisung automatisch gilt. Ich kann nur vorschlagen, solche Formulierungen, die wie eine Generalamnestie für schlampige Verfasser von Ausschreibungen und Segelanweisung zu lesen ist, nicht in die Ausschreibung aufzunehmen. Die Formulierung in Regel 63.7 ist die wesentlich fairere Lösung für den Segler."
uli
 

Ausschreibung / Segelanweisung

Beitragvon gast » Mo 8. Feb 2010, 06:36

Hallo. Danke für die schnelle Antwort. Ich bin in meiner Meinung gestärkt worden. Es ist nicht einzusehen, warum im voraus derartige Möglichkeiten eingeplant werden. Habe die Stellungnahme bereits an den Ersteller der Ausschreibung weiter geleitet. Viele Grüsse hver
gast
 

Ausschreibung / Segelanweisung

Beitragvon gast » Mo 8. Feb 2010, 19:03

Hallo. Hier noch eine Ergänzung: Regel 3(a), Anerkennung der Regeln CASE 98 Die Regeln die in der Definition Regel aufgelistet sind, gelten für alle Wettfahrten, die unter den Wettfahrtregeln Segeln abgehalten werden, egal ob die Ausschreibung oder die Segelanweisungen ausdrücklich ihre Gültigkeit festlegen oder nicht. Eine Segelanweisung kann jedoch, sofern sie die Vorgaben von Regel 88.2 einhält einige oder alle Vorschriften des Nationalen Verbandes ändern oder für ungültig erklären. Generell kön-nen weder die Ausschreibung noch die Segelanweisungen die Klassen-regeln ändern. Wenn ein Boot nach einem Handicap- oder Ausgleich-system segelt, gelten die Regeln dieses Systems und einige oder alle Klassenregeln der Klasse können ebenfalls gelten. Wenn sich Ausschreibung und Segelanweisungen widersprechen, hat keine Vorrang. Rule 3(a), Acceptance of the Rules CASE 98 The rules listed in the definition Rule apply to races governed by The Racing Rules of Sailing whether or not the notice of race or sailing instructions explicitly state that they apply. A sailing instruction, provided it is consistent with any prescription to rule 88.2, may change some or all of the prescriptions of the national authority. Generally, neither the notice of race nor the sailing instructions may change a class rule. When a boat races under a handicapping or rating system, the rules of that system apply, and some or all of her class rules may apply as well. When the notice of race conflicts with the sailing instructions, neither takes precedence. Gruss hver
gast
 


Zurück zu Fragen zur Durchführung und Veranstaltung von Regatten

cron