Yardstickregatta: Protestflagge bei <6m?

In diesem Forum werden Fragen rund um das Regelwerk des Segelns beantwortet. Betreut wird das Forum von Ulrich Finckh, Internationaler Schiedsrichter, Mitglied im Racing Rules Committee der ISAF und Betreiber der Seite http://www.finckh.org.

Yardstickregatta: Protestflagge bei <6m?

Beitragvon tob » Di 28. Nov 2017, 19:44

Für Yardstickregatten bei denen Boote unterschiedlicher Länge teilnehmen, kam die Frage auf, ob es sinnvoller ist für Boote <6m eine Protestflagge zu verlangen oder einfach die WR gelten zu lassen. Sprich:

Variante (a): Keine Sonderreglung sondern einfach WR 61.1(a)(2) anwenden, d.h. nur Boote >= 6m brauchen eine Protestflagge.
Vorteil: Einfach WR ohne Sonderregelung in der Ausschreibung nötig, kleine Boote sparen sich, eine Protestflagge zu besorgen, befestigen und zu führen.

Variante (b): In Abweichung von 61.1(a), in der Ausschreibung für alle Boote das Zeigen der Protestflagge zu verlangen.
Vorteil: Keine Notwendigkeit (als Segler oder Protestkomitee) zu schauen, ob ein Boot 6m lang oder knapp drunter ist, um zu erkennen, ob der Protest gültig ist; alle Segler haben dieselben Voraussetzungen und Regeln.

Was würdet Ihr empfehlen?

Viele Grüße

Tobias
tob
 
Beiträge: 3
Registriert: So 28. Sep 2014, 18:14

Re: Yardstickregatta: Protestflagge bei <6m?

Beitragvon uli_finckh » Di 28. Nov 2017, 20:05

Es fehlt die Variante (c)
Regel 61.1(a) wird so geändert, dass das zeigen einer roten Flagge nicht erforderlich ist, Regel 61.1(a)(2) also auch für Boote gilt, die länger als 6m sind.

Mäglich sind alle drei Varianten.
Bei einer Regatta, bei der hauptsächlich Jollen teilnehmen, halte ich Variante (c) (für alle keine Protestflagge) am sinnvollsten, da Protestflaggen auf Lasern oder fliegenden Motten wirklich wenig handhabbar sind.
Bei einer Regatta, bei der hauptsächlich Kielboote, Jollenkreuzer oder schwere Jollen teilnehmen, ist Variante (b) (für alle Protestflagge) eine sinnvolle Option.

Am einfachsten macht man es sich mit Variante (a), da das Lesen von Details in der Ausschreibung oder den Segelanweisungen Segelanweisungen keine weit verbreitete Praxis unter Seglern ist.
uli_finckh
 
Beiträge: 375
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 18:32


Zurück zu Fragen zur Durchführung und Veranstaltung von Regatten

cron