FD WM in NZ, Wende nach dem Start und DNE

In diesem Forum werden Fragen rund um das Regelwerk des Segelns beantwortet. Betreut wird das Forum von Ulrich Finckh, Internationaler Schiedsrichter, Mitglied im Racing Rules Committee der ISAF und Betreiber der Seite http://www.finckh.org.

FD WM in NZ, Wende nach dem Start und DNE

Beitragvon Silberbeil » Di 19. Feb 2019, 20:41

Hallo Zusammen,

zu diesem Fall wollte ich mal fachkundigen Rat einholen:

https://segelreporter.com/regatta/fd-worlds-deutsches-team-unfair-gesegelt-erstaunliche-regel-auslegung/

Die Entscheidung entspricht überhaupt nicht meinem Regelverständnis und meiner praktischen Regattaerfahrung. Aber immerhin muss es ja eine internationale Jury so entschieden haben.

Vielen Dank im Voraus!

Thomas
Silberbeil
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 19. Feb 2019, 20:30

Re: FD WM in NZ, Wende nach dem Start und DNE

Beitragvon uli_finckh » Do 21. Feb 2019, 10:28

Wie im Video zu sehen ist, stand die Jury direkt daneben mit freier Sicht. In der Anhörung vor der internationalen Jury wurden die Fakten niedergeschrieben, auf denen die Entscheidung fusst. Zur Entscheidungsfindung genügt nicht nur der kurze Videoausschnitt, sondern auch das davor und danach.
uli_finckh
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 18:32


Zurück zu Fragen zu Wegerechtsituationen und Schiedsrichterfragen

cron