OCS, DSQ oder nichts....

In diesem Forum werden Fragen rund um das Regelwerk des Segelns beantwortet. Betreut wird das Forum von Ulrich Finckh, Internationaler Schiedsrichter, Mitglied im Racing Rules Committee der ISAF und Betreiber der Seite http://www.finckh.org.

OCS, DSQ oder nichts....

Beitragvon Piri-Piri » Do 8. Okt 2020, 12:33

Start einer Wettfahrt, 1 Windstärke
1. Klassenflagge nieder mit ak. Signal
2. Ansage des WL (auch über Funk am Pinend für alle Segler bestens zu verstehen) Einzelrückruf, Boot 1 + 2 erkannt
3. 1 Schallsignal, Flagge "P" geht hoch
4. Die beiden zu früh gestarteten Boote wissen von ihrem Fehler, sehen jedoch kein "X", segeln weiter
5. WL bemerkt den Fehler..., was solls..., sowieso die falsche Flagge und nimmt sie innerhalb von 2 Minuten nieder
6. Beide Boote werden mit ihrem Zielplatz gewertet

Boot 3 protestiert gegen Boot 1 und 2 wegen Frühstart, Zeuge WL

Boot 1 und 2 machen einen Antrag auf Wiedergutmachung, wegen fehlerhafter Handlung der WL

Welche Wertung ist korrekt in der Ergebnisliste für Boot 1 und 2 ?
Piri-Piri
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 27. Mai 2017, 12:25

Re: OCS, DSQ oder nichts....

Beitragvon Willii » Fr 9. Okt 2020, 20:02

Hallo,
"OCS, DSQ oder nichts...." Nichts von alledem! Sondern den Antrag auf Wiedergutmachung ablehnen, denn durch die unsachgemäße Handlung der Wettfahrtleitung wurde, ausweislich der genannten Fakten, die Wertung der Boote nicht verschlechtert, sondern durch den Frühstart, von dem die Boote, wie gesagt, ja wussten.
Dem Protest gegen die Boote wird stattgegeben, Entscheidung beide Boote DNE, Regel 2 und Regel 28.1.
Wer wissentlich eine Regel verletzt und keine Strafe annimmt, verletzt die Grundsätze für sportliches Verhalten.
Darüberhinaus ist das Protestkomitee gut beraten, wenn es eine Verhandlung nach WR 69 in Betracht zieht, denn ein Fehlverhalten (WR 69.1(b) (1)) "unsportliches Verhalten" ist nicht auszuschließen.
Viele Grüße
Willii
Willii
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 23:25

Re: OCS, DSQ oder nichts....

Beitragvon Piri-Piri » Mo 19. Okt 2020, 18:42

Weitere Frage der Kinder ..., was hätten Boot 1 und 2 tun müssen nachdem Boot 3 Protest gerufen hat ?

Richtig starten lt. Definition oder hätte auch eine 2-Drehungsstrafe genügt ? Verstoss gegen Teil 2 bei Protest Boot gegen Boot ?
Piri-Piri
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 27. Mai 2017, 12:25

Re: OCS, DSQ oder nichts....

Beitragvon Piri-Piri » Mo 19. Okt 2020, 18:45

Bzw. Wissen von Bruch der Regel 2... Aufgabe der Wettfahrt ?
Piri-Piri
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 27. Mai 2017, 12:25

Re: OCS, DSQ oder nichts....

Beitragvon Willii » Fr 23. Okt 2020, 14:47

Sie hätten -auch ohne den Protestruf- zurücksegeln müssen, um korrekt zu starten oder die Wettfahrt aufgeben müssen. Eine Zwei Drehungen Strafe ist nur zulässing bei Verstößen gegen Regeln des Teiles 2 der WR. Die Boote haben aber zumindest gegen Regel 28.1 verstoßen und diese Regel steht im Teil 3 der WR.
Willii
Willii
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 18. Mär 2020, 23:25


Zurück zu Fragen zu Wegerechtsituationen und Schiedsrichterfragen

cron